Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Services erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.

Anmeldung

Wer ist online

Aktuell sind 12 Gäste und keine Mitglieder online

Henning - Kurs im LV Bremen/Niedersachsen

Bei sommerlichen 27° Grad im Schatten fand vom 14.05.-15.05.2018 der Henning Daude Kurs bei Stop&Turn in Rastede statt.

Caroline Deekens organisierte nicht nur den Kurs, sondern stellte uns auch die Anlage zum sommerlichen Schwitzen zur Verfügung.

Während wir an Themen wie ich mein Pferd besser angaloppiert bekomme, wodurch ich es besser sitzen kann und warum zu einer guten Biegung der innere Schenkel, der äußere verwahrende Schenkel und der äußere Zügel gehört arbeiteten - lernten wir was die "Banane nach Innen" und die "Banane nach Außen" ist. Neben sehr vielen lehrreichen Übungen und neuen "Hausaufgaben" gab es ein wahnsinnig tolles Ambiente bei Caroline sowie eine wundervolle Verpflegung mit einem selbstgekochten 4-Gänge Menü.

Neben vielen neuen Gesichtern, trafen wir auch auf viele bekannte Gesichter aus unserem Landesverband Bremen/Niedersachsen, so konnten wir die Chance nutzen und uns über die vergangene und die neue Turniersaison austauschen.

So konnte jeder der Teilnehmer mit neuen Aufgaben, einem klasse Austausch unter den Kursteilnehmern und einem vollen Bauch wieder die Rückreise antreten - wir kommen wieder!

P.S.: Für alle Mitglieder das Landesverbandes Bremen/Niedersachen, kann die Kursunterstützung für ausgewählte Kurse beantragt werden - so macht es gleich doppelt so viel Spaß an Kursen teilzunehmen. Weitere Infos dazu befinden sich auf der Homepage unseres Landesverbandes

 





Text: Jennifer Oltmanns 
Bilder: Jennifer Oltmanns & Sandra Engeroff 

Am 10.02.2018 durften Sandra Diedrichsen, Svenja Jordan und Judith Rüther stellvertretend für unseren Landesverband in Hannover am Jungpferdesymposium teilnehmen. Dieser Tag sollte dem Austausch zwischen Reitern, Trainern und Richtern dienen und wurde von Carmen Voigtland und Viktoria Stock geleitet.

Tom Christ (EWU Präsidium) und Anke Hartwig (EWU Bundesgeschäftsstelle) standen ebenfalls für Fragen und Anregungen zur Verfügung. Insgesamt waren 35 pferdebegeisterte Teilnehmer aus ganz Deutschland vertreten.

 

Zum Einstieg hat Carmen einen kurzen Einblick in das Thema „Jungpferde“ gegeben, wobei die Ziele und Anforderungen dieser Prüfung für 4 und 5-jährige Pferde in den Vordergrund gestellt wurden.

Die Jungpferde sollen ungezwungen und vorsichtig an den Turniersport herangeführt werden und möglichst stressfrei ihre ersten Turniererfahrungen sammeln. Dabei ist der Erhalt der natürlichen Bewegungen und eine altersgemäße Ausbildung anhand der Ausbildungsscala wünschenswert.

Danach wurde in Kleingruppen (2 Richter, 2 Trainer, 2 Reiter) über bestimmte Themenbereiche diskutiert. Dies sind die Ergebnisse:

  • Korrektheit der Pattern ist sehr wichtig (sauberes und punktgenaues Reiten)
  • Flüssige Übergänge
  • Jungpferde Basis ist keine Pleasure!
  • Natürliche Haltung des Pferdes (in Bezug auf die unterschiedlichen Rassen) + angemessenes Tempo, natürlich schnell /natürlich langsam.
  • Trail so flüssig wie möglich, ohne die Jungpferde zu überfordern
  • Jungpferde Reining à Schritt + Trab soll in der Prüfung gezeigt werden. Auch ein Reiningpferd sollte diese Gangarten beherrschen J

Folgende Infos hat Tom Chris den Junpferdeprüfung- Interessierten mit auf den Weg gegeben:

èMythos: In der Basis haben nur Pleasure gezogene Pferde eine Chance: Zahlen der Platzierungen weisen darauf hin, dass Pleasure und Reining gezogene Pferde gleichmäßig vertreten sind. Dieses ergab eine Auswertung von Petra Roth-Leckebusch

èAuch nicht eingezahlte Pferde dürfen in den Jungpferdeprüfungen vorgestellt werden, lediglich auf der German Open dürfen nur eingezahlte Pferde starten, da hier das Preisgeld aus den Einzahlungen der Jungpferde resultiert.

 

Nachmittags gab es noch eine 2. Austauschrunde zu verschiedenen Themen z.B. Definition Wertnoten, Transparenz, künstlich/natürlich, da wurden einige Ideen und Vorschläge mitgenommen, die nun geprüft werden.

So ging dann auch ein schöner, lehrreicher Tag zu Ende. Es war ein reger Austausch, man hat vieles mitnehmen können und hat nette Leute kennengelernt. Auch wenn Richter, Trainer und Reiter manchmal bestimmt unterschiedliche Ansichten haben, haben wir doch alle ein gemeinsames Ziel :) 


Text: Judith Rüther 

Liebe Mitglieder, 
der RuF Herzlake bietet in diesem Jahr ein Warm-Up-Event mit Chris Knol zur diesjährigen Landesmeisterschaft in Herzlake an. 
Alle Infos, sowie das Anmeldeformular findet ihr im Anhang! 

Anhänge:
DateiDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (WarmUpHerzlake.pdf)WarmUpEvent Herzlake104 kB04.03.18 - 08 :03

Liebe Mitglieder, 
anbei eine aktuelle Übersicht der geplanten EWU-Ausbildungstermine aus unserem Landesverband. 
Selbstverständlich sind diese auch in unserer Kursliste - unter "EWU -> Downloads" zu finden - enthalten. 


Anhänge:
DateiDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (1.png)EWU Ausbildungstermine / WRA 2018 176 kB28.01.18 - 03 :01

         Theoriekurs / Wissenswertes von A-Z

                   auf der Flachsberg Ranch

 

Am Sonntag den 14.01.2018 wartenden motivierte Teilnehmer auf Ihren Theoriekurs, alles rund ums Pferd von A-Z auf der Flachsberg Ranch in Schwanewede.

Kursleiterin Jessica Bunke Trainer B.

 

Wer hier denkt: „gähn, langweilig, einfach-hat sich mächtig geirrt. Man glaubt gar nicht was für Wissenslücken bei vielen noch vorhanden sind. Sehr überraschend waren auch die Fragetechniken zwischen zwei und Vierbeinern und was sich dahinter so verbirgt. Alle Teilnehmer waren eifrig bei der Sache und stellten viele Fragen.

Rundum ein toller Kurstag. Jeder Teilnehmer ging am Ende des Tages mit einem guten Gefühl und positiv gestimmt nach Hause, mit voller Vorfreude auf den nächsten Kurs.

Interesse geweckt ? Da hilft nur eins- selber teilnehmen

 

 

Text & Bild: Jessica Bunke 

 

 

 

Liebe Mitglieder, 
anbei die aktuelle Kursliste für 2018. 
Ihr findet sie auch immer unter "EWU -> Downloads" 


Anhänge:
DateiDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Kursliste_2018.pdf)Kursliste 2018 pdf 53 kB30.01.18 - 04 :01
Diese Datei herunterladen (Kursliste_2018.xlsx)Kursliste 2018 xls 21 kB30.01.18 - 04 :01

EWU Ringstewardseminar mit Prüfung

Datum: 27. Januar 2018 (Start voraussichtlich 10:00Uhr)
Ort: Joka-Farm, Ingrid Warnke

Lehmhorst 226, 28790 Schwanewede
Kursleitung: Victoria Stock

Voraussetzung:
-Volljährigkeit
-EWU Mitglied

-EWU Regelbuchkenntnisse (ausgeprägt)

Kosten: 73,00 Euro inkl. Gebühren, Mittagessen, Kaffee/Getränke und Kuchen zwischendurch.

Beschreibung:

Am 27.01.2018 findet in Schwanewede auf der Joka-Farm bei Ingrid Warnke ein EWU Ringsteward Kurs inkl. Prüfung unter der Kursleitung von EWU Richterin Victoria Stock statt.

Um den organisatorischen Teil (Anmeldung, Testauswertungen, etc.) kümmert sich EWU Richterin Carmen Voigtland. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Das Seminar inkl. Prüfung befugt (nach Abschluss eines erfolgreichen Testats) auf EWU Turnieren als Ringsteward tätig zu sein, unabhängig der Turnierkategorie.

Seminarinhalt/inhaltlicher Ablauf siehe folgenden Link:

http://westernreiter.com/wp-content/uploads/2017/11/RS- Ausbildungsordnung_Stand-November-2017.pdf

Anmeldeverfahren/ Bezahlung:
Anmeldungen werden ab sofort angenommen.
Die Anmeldung muss folgende Daten
enthalten: Name, Vorname, Geb.-Datum, EWU-Mitgliedsnummer
Hierfür bitte eine E-Mail an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! senden.

Bezahlung erfolgt vor Ort.

Alle angefragten Teilnehmer bekommen Mitte Januar eine Bestätigung mit der genauen Startuhrzeit und Dauer, bzw. eine Rückantwort, falls die Plätze besetzt sind. 

Seminar Funktionelle Anatomie / Analytisches Sehen mit Jörg Bös 

1. Triple Star Guest Ranch Stavern 


Eine Fortbildung zum Nachdenken und Nachreiten


Unter dem Titel „Funktionelle Anatomie und analytisches Sehen“ trafen wir uns auf der Triple Star Guest Ranch bei Frieda Mertens. Jörg Bös kündigte uns einen Inhaltlich umfangreichen, durchaus kritischen bis hin zu provokanten Kurs an. Dies sollte sich bestätigen.

Im Dschungel der vielen verschiedenen Reitweisen vermittelte er uns, den Blick wieder auf das Wesentliche zu richten: Das Pferd.

Von der Natur als Flucht- und Steppentier konzipiert, trägt es uns heute über Parcours, Trails, durch Wälder und Dressurvierecke oder durch Pleasureprüfungen.

Mit Jörg Bös arbeiteten wir uns vom Kopf bis zur Hinterhand durch den anatomischen Aufbau eines Pferdes, immer abgestellt auf die Funktion und den Gebrauch beim Reiten.

Folgende Fragen wurden nun wichtig: Wie bekommen wir Stabilität in die Hängebückenkonstruktion unserer Pferde und wie wirkt sich ein Zuviel oder Zuwenig an Anlehnung auf ihre Gesundheit aus? Zwischendurch hatten wir schon Zweifel, ob wir uns noch auf unsere Pferde trauen dürfen. Besonders, nachdem wir uns aufmerksam mit unserem neu erworbenen Wissen Aufnahmen von Pleasureprüfungen ansahen, konnte sich jeder von uns selbst die Frage beantworten, ob er so reiten möchte und wie gesund es für sein Pferd ist.

Doch wie so oft gilt auch hier: Die Dosis macht das Gift. Mit dem aufmerksamen Blick auf die baulichen und muskulären Voraussetzungen unserer Vierbeiner, können wir ihnen helfen, trotz unseres geliebten Hobbies oder Wunsch nach sportlichen Erfolgen gesundzubleiben.

So kamen wir zum praktischen Teil. An zwei vierbeinigen Beispielen beurteilten wir ihr Exterieur und erfuhren wie sich der Bewegungsablauf eines Pferdes verändert, wenn es seine Schulter hebt, den Widerrist aufdehnt und seine persönliche Kopf-Hals-Position gefunden hat…ein ganz anderes Sitzgefühl…

Text: Gaby Wessels 

02. JOKA Farm Schwanewede 



Am 03.12.2017 trafen sich 15 interessierte Reiter im Seminarraum auf derJoka-Farm bei Ingrid Warnke. Gut versorgt mit Kaffee, Tee, Punsch und Keksen ging es mit einem theoretischen Teil zum Thema "Funktionelle Anatomie" los. Dabei erläuterte Jörg im Gespräch mit den Teilnehmern die für Reitpferde wichtigen Gebäudemerkmale. Nach der Mittagspause, in der sich die Teilnehmer mit Suppe und Nachtisch stärken konnten, ging es weiter mit einer Gangartenbeurteilung anhand von Videos von der German Open - Disziplin Ranch Riding.
Der praktische Teil fand nachmittags - natürlich nicht ohne das zuvor Kaffee und Kuchen gegessen wurde - in der Halle statt. 4 Pferde sollten von den Teilnehmern anatomisch zunächst beurteilt werden. Im Anschluss wurden die Pferde vorgeritten und mithilfe von Jörgs Ratschlägen in den drei Gangarten anatomisch pferdegerecht gearbeitet. Am Ende des Tages hatten die Teilnehmer das ein oder andere Aha - Erlebnis und dank der gewohnt guten Verpflegung bestimmt 2kg mehr auf den Rippen. Vielen Dank an Jörg Bös und Ingrid Warnke für dieses tolle Seminar!





Text & Bilder: Franziska Hattensauer 

10. Februar 2018 – Das Seminar ohne Pferd
Mental Reiten - Basisseminar

Das eintägige Basisseminar gibt Ihnen erste Einblicke in die Welt des Mentaltrainings. Sie werden für eigene Denk- und Verhaltensmuster sensibilisiert, die Sie alltäglich unbewusst beeinflussen. Praxisbeispiele begleiten uns durch den Tag und geben Ihnen eine neue Richtung für mehr Erfolg und Leichtigkeit im Umgang mit dem Partner Pferd.

Inhalte:

         *     Möglichkeiten und Grenzen des Mentaltrainings

         *     Der Einfluss des Unterbewusstseins auf Erfolg und Misserfolg

            *     Eigene (Leistungs-)Blockaden erkennen Methoden des mentalen Trainings

         *       Umgang mit Angst im Mentaltraining

         *       Die Rolle des Pferdes im Mentaltraining

         *       Arbeit an Praxisbeispielen der Teilnehmer

Die Mischung aus Impulsvortrag, Gruppenarbeit, Austausch und Einzelerfahrungen machen das Seminar zu einem lebendigen und kurzweiligen Tag für alle Beteiligten. Das Erkennen und Erleben des Einzelnen stehen im Vordergrund. Das Tagesseminar findet ohne Pferd statt. Preis: 95,- € + 10,-€ Verpflegung

11. Februar 2018
Mental Reiten – Der Workshop mit Pferd 

Teilnahmevoraussetzung: Teilnahme am „Mental Reiten – Basisseminar“ (in 2017 oder 2018)

Wir arbeiten an diesem Tag mit dem Pferd in kleinen Gruppen. Die Gruppen werden nach Themenschwerpunkt zusammengefasst (max. 4 Personen gleichzeitig). Wir arbeiten mit zwei Reiteinheiten (1x Vormittag, 1x Nachmittag)

Inhalte:

*        Mentales Training

*       Verinnerlichen der eigenen Trainingsstrategie

*                Praktisches Training mit den Pferden–

*      gegenseitiges Coaching

Ich vermittle mit viel Zeit und Geduld, worauf es beim erfolgreichen Mentaltraining mit dem Pferd ankommt und gebe jedem Teilnehmer aktive Hilfestellung, unabhängig ob das Thema Turnier oder Angstüberwindung lautet.

Der Tag verhilft den Reitern und Pferdemenschen zu einem neuen Ansatz in bisher schwierigen oder problematischen Situationen im Umgang mit dem Pferd. Auch Pferdemenschen, welche keine „echten“ Probleme mit dem tierischen Partner haben, profitieren durch neue Sicht- und Herangehensweisen.

Es handelt sich bei dem Workshop mit Pferd NICHT um klassischen Reitunterricht oder Pferdetraining! Die Teilnehmerpferde müssen geimpft, sozialverträglich und vom Besitzer gut zu kontrollieren sein.

Preis: 110,- € | Buchung beider Tage: 200,- € | + 10,-€ Verpflegung, zzgl. Box für Gastpferde

LEs werden auf Wunsch beantragt 

 

Anmeldung: 

Ingrid Warnke – Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! - 01705359461

Veranstaltungsort: JOKA-Farm, Lehmhorst 226a, 28790 Schwanewede

Seminarzeit: 09:30 – ca. 16.30 Uhr 

Trainerfortbildung - Verbesserung der Lehrmethoden und Sozialkompetenz 

Eckdaten zur Fortbildung: 

Der Kurs umfasst sowohl theoretische als auch praktische Lehreinheiten.
Der Kurs wird geleitet Ralf Seedorf Trainer A Westernreiten Leistungssport. Hier die Eckdaten zum Kurs:

Thema: Sozialkompetenz /Methodenkompetenz. Verstehen anstatt lernen! Wie kann ich Wissen vermitteln?

Verstehen und Begreifen anstatt auswendig zu “lernen“
Modul 1
Der Kurs wird mit 15 UE zur Lizensverlängerung anerkannt!!!

Dauer: 16 UE a 45 min, Praktisches mitarbeiten Referent: Ralf Seedorf Trainer A
Ort: WRZ Dönsel 

Kosten: 130,-€/Teilnehmer zuzügl. 10,- €/Teilnehmer für Mittagsimbiss und Getränke
Datum: 10.-11.02.2018

Die Fortbilung soll den Trainern und allen Interessierten zeigen, das man mit relativ einfachen Mitteln seine Lehrgänge interessanter gestalten kann. Das man mit wenigen Mitteln effektiv Wissen vermitteln kann und sich so das Erarbeitete auch bei den Teilnehmern der Lehrgänge festigt und nicht nur im Kurzzeitgedächnis bis zur “Prüfung“ vorhanden ist! 

Der Kurs soll als Einstiegsmodul durchgeführt werden . Auf Grundlage dieses Kurses sollen weitere Module zur Schulung folgen! 


Anmeldungen bei Ralf Seedorf: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! 

Liebe Trainerkollegen und alle sonst Interessierten

wir wollen eine Trainerfortbildung anbieten bei der es um die Vorbereitung der Reitschüler unter physiotherapeutischen Gesichtspunkten geht.

Der Kurs umfasst sowohl theoretische als auch praktische Lehreinheiten.

Der Kurs wird geleitet von der Physiotherapeutin Melina Abratis und Ralf Seedorf Trainer A Westernreiten Leistungssport.

 

Der Kurs wird zur Lizenzverlängerung für die DOSB Lizenz mit 5 UE anerkannt.

 

Hier die Eckdaten zum Kurs:

Thema: Vorbereitung zum Reiten unter physiotherapeutischen Gesichtspunkten
wie verbessere ich Sitz und Hilfengebung des Reitschülers aus physiotherapeutischer Sicht. Übungen für Trainer und Reitschüler Modul 1

Dauer: 16UE a 45 min davon 5 UE Theorie , 5 UE praktische Übungen ohne Pferd , 6 UE Übungen mit Pferd
Referent: Melina Abratis Physiotherapeutin Ralf Seedorf Trainer A

Ort: WRZ Dönsel
Kosten: 130,-€/Teilnehmer zuzügl. 10,- €/Teilnehmer für Mittagsimbiss und Getränke Datum: 13.-14.01.2018 

 

Im Verlauf des Kurses sollen die Trainer lernen, zu erkennen inwieweit körperliche Fehler und Defizite bei dem Reitschüler durch gezielte physiotherapeutische Korrekturen verbessert werden können.

Frau Abratis wird hierbei einfache Übungen und deren Zusammenhänge erklären die bei gezielter und konsequenter Anwendung zum besseren Reiten führen.

Ralf Seedorf wird mit den Kursteilnehmern das gelernte in der Praxis erproben und ein Vorher - Nachher Vergleich erstellen.

Der Kurs soll als Einstiegsmodul durchgeführt werden .Im nächsten Jahr sollen auf Grundlage dieses Kurses weitere Module zur Schulung folgen!

Anmeldung unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!">Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Ralf Seedorf 

Liebe Mitglieder, 

anbei nochmal unsere aktuelle Kursliste 

 

 

Anhänge:
DateiDateigrößeZuletzt geändert
Diese Datei herunterladen (Kursliste040917.pdf)Kursliste040917.pdf66 kB05.09.17 - 02 :09
Diese Datei herunterladen (KurslisteHBNS.xlsx)Kursliste Stand 04-09-1726 kB04.09.17 - 12 :09

Aufbaukurs Bodenarbeit am 18.06.2017

 

Bei sehr sommerlichen Temperaturen fand der Aufbaukurs für die Bodenarbeit am 18.06.2017 auf der Flachsberg Ranch in Schwanewede statt.

Die 12 Teilnehmer im Alter von 11-55 Jahre hatten bei kühlen Getränken jede Menge Motivation.

Nach der morgendlichen Theorieeinheit, konnte dann am Mittag alles in die Praxis umgesetzt werden. Spaß und Freude kamen dabei natürlich nicht zu kurz.

Die Teilnehmer lernten, wie man Pferd- und vor allem Situationsgerecht vom Boden aus die Basis für ein gelungenes Miteinander zwischen Mensch und Pferd schafft.

Das Thema des Kurses war auf die 7 Spiele von Pat Parelli ausgelegt.

Die Spiele basieren auf dem natürlichen Pferdeverhalten, um das Vertrauen und den Respekt der Pferde in der Pferd-Mensch Beziehung zu gewinnen.

Es ging um Sicherheit und Kommunikation, eine gemeinsame Sprache mit dem Pferd zu entwickeln.

Langfristig gesehen ist der nächste Schritt alles aus dem Sattel aus umzusetzen, daher wird der nächste Kurs im August 2017 auf der Flachsberg Ranch stattfinden 

 

 

 

 

 

 

Text und Bilder: 
Jessica Bunke